bewegte bilder - bewegte objekte

Im Rahmen des Stipendiums konnte ich mich mit räumlichen und dynamischen Aspekten von Objekten und wie diese in der Videoarbeit genutzt werden können beschäftigen. Fragestellungen dabei waren: Wie können Objekte in ihrer Physikalität durch bestimmte Filmtechniken verstärkt oder abstrahiert werden? Wie kann hierdurch ein vielfältiger Dialog mit (Tanz-)Körper, Raum und Betrachter:in entstehen? Wie kann die filmische Perspektive meine Betrachtung auf Choreografie und Tanz bereichern?

PLATONISCHE KÖRPER (LABAN) - Dimensionalität von Objekt und Körper?

KÖRPER_RAUM_MANTEL 

FLOATING HANDS

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Zustimmen & anzeigen


ENDLESS SEA


Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Zustimmen & anzeigen

Das Projekt wurde gefördert durch ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. 


Choreografie – Objekt - Videokunst: Bewegte Objekte in bewegten Bildern
2021